Individuelle Hilfen

Angebot und Begleitung/Beratung

Liebe Eltern,

die Auszeit ``Schule`` hat uns alle vor eine grosse Herausforderung gestellt, Sie, ihre Kinder und auch uns.

Nun haben wir überlegt, das wir Ihnen, wenn die Ideen ausgehen und die Konflikte die vorhandenen Möglichkeiten übersteigen, mit individueller Beratung u. Begleitung beizustehen.

             Zum Einen durch tel. Beratung :

                    0151-268 58 265  

           Mo. bis Fr. 8.00 Uhr bis 10.oo Uhr 

                 sowie als Krisenberatung

             Sa. u. So. 12.00 bis 13.00 Uhr

      Ausserdem können Sie auch die bundesweite

                 Fam.-Not-Tel. NR. kontaktieren :

                          0800 -111-0-550

Zum Anderen biete ich Ihnen Einzelbegleitung von Eltern/u.od. Kids. an, die eigentlich in der Grundschule / bzw. in der Ganztagsbetreuung sein könnten, die aus dem Raum Eschweiler/Stolberg/Düren kommen und ansonsten keine Möglichkeit finden, Unterstützung zu bekommen. Wenn dies für Sie infrage kommt, dann kontaktieren Sie mich bitte über die anschliessende Kontaktseite im Menue dieser WEB-seite, oder nutzen folgende Mailadresse :

                                                  KlosterHoff17@t-online.de

                Vorausgesetzt, es gibt keine Virusinfektion bei den Kindern/ u.od. Ihnen.

Ich werde dann mit Ihnen einen individuellen Kontrakt schliessen und mich zur Entlastung, auf ein Treffen, eine Auszeit Draussen od. ggf. ein Elterngespräch/Beratung einlassen.

Es gibt viel zu tun..nur diesmal mit besonderen Vorzeichen und bestimmten Schutzmassnahmen

Mein Angebot tätige ich im Rahmen freiberuflicher Tätigkeit und über den Kinderschutzbund dessen Mitarbeiter/Innen ihnen auch tel. mit Rat zur Verfügung stehen.

 

 

Möge auch für Sie diese Zeit ohne allzu grossen Schaden durchgestanden werden.

Mit freundlichem Gruss

A-H.Hoffmann

 

Ostern 2020

Der Virus C. brachte uns dank guter Organisation und wirtschaftlich gut aufgestelltem Gesundheitswesen bisher ``nur`` 2550 MenschenKindern ein schrekliches, plötzliches Lebensende.

2550 junge, wie auch sehr alte Menschen, schafften es bisher * nicht, sich dem aggressivem,krankmachendem Virus, erfolgreich entgegen zu stellen.

* Stand Ostern 2020

ca.1 650 000 jüngste, ältere und auch alte MenschenKinder verliessen und verlassen ( z.Zt. ca. 8Millionen Menschen weltweit) Ihre Heimat, aus ``Gesundheitsgründen``, da sie die krankmachenden Stukturen und Bedingungen ihres Heimatlandes nicht mehr aushalten und gesunden mögen..wo und wie auch immer..NUR weg ! und lagern vor den Grenzen Europas in der Hoffnung auf Einlass..auf Rettung?!

ca. 1 650 000 Menschen haben sich wohl bisher..weltweit an dem Coronavirus infiziert.

Ostern 2020 werden in Europa Millionen Menschen ``eingesperrt``, von wichtigen, sozialen Kontakten per Erlass ferngehalten, um nicht nur nicht zu erkranken, sondern um auch die ANDEREN nicht krank zu machen. Die Anderen, die trotz Gesundheitsschutz und ``unendlichen``, finanziellen Ressourcen, gefährdet sind. Gefährdet, in Ihrer Gesundheit/Ihrem Leben, Ihrer Wirtschaftskraft, Ihrem Mehrwert für Einige Wenige, die diese, UNSERE Gesellschaft, so wie sie ist, mit allen Mitteln erhalten möchte.Tote fehlen eben auch und sind bedauernswerte Colateralschäden, wie sie bei gefallenen Soldaten seitens der Armeeführung oft bezeichnet werden. Väter, Mütter, Söhne, Töchter, ALTE ?!..da wird an den Krankenbetten von vielen Ärzten eine schwere Entscheidung abgerungen und ehtisch zweifelhaft entschieden.. über Hilfe zum Leben oder Hilfe zum Sterben weil..

Und WIR..stündlich paralysiert durch die sich verpflichtend fühlenden Medien, was wie, wo wieviel warum..warum nicht sei. Vielleicht sein wird, heute so wäre, morgen vielleicht so sei und sicherlich übermorgen so oder so..u.s.w.

500 Milliarden beschliesst das EG- Parlament an wirtschaftlichen Hilfen für Betriebe und Konzerne in Europa zusätzlich zu den eigenstaatlichen Milliarden einzelner Mitgliedsländer, zusammen knapp 1,3 Billionen !

700 Millionen beschließt dasselbe Parlament 2 Tage zuvor, um die europäischen Grenzen noch, noch und noch besser zu schützen, mit mehr Millitär, mehr totbringendem Stacheldraht, mehr Gewalt mehr...um auch dem Virus Flüchtling zu trotzen !?

Dem Virus . Anderssein, no speaking german people -Stop !?

1,2 Millionen Menschen leben zusammengepfercht in Italien und Griechenland unter Menschen unwürdigen und hygienisch untragbaren Zuständen. Kein Desinfektionsmittel, keine Einweghandschuhe, kein Mindestabstand..100 Menschenkinder auf 100qm ( wenn in Deutschland auf 1qm mehr als 2 MenschenKinder angetroffen werden, gibts eine Ordnungsstrafe von mind. 300€*)

Deutschland ``spendet`` über 185 Milliarden€ für Kranke........für Betriebe..Einzelne..Familien, das angesichts der in 2.Epedemiewelle wirtschaftlichen Ruin für grosse Teile der Bevölkerung bedeutet.

WIR haben es ja..da können WIR uns ja auch um 5 0 Flüchtlingskinder kümmern, macht sich gut in diesen Zeiten und wir reißen die Kinder heraus, aus den so wichtigen, sozialen-heimatsprachlichen Beziehungen, statt sie zusammen mit den ``Familienresten`` ihnen hier in Europa eine neue Heimat anzubieten, nur um den Schein zu wahren, das WIR natürlich auch was für die ``armen Flüchtlinge `` tun, die derzeit ganz am Rande der Weltgemeinschaft stehen und dahinsiechen.

Das kostet uns 450000€ für ein Jahr, all inclusive..soviel wie Wir täglich für 1-Wegehandschuhe in einer deutschen Kleinstadt ausgeben..zum Wegwerfen für eine medezinisch zweifelhafte Sache?

Was muss denn noch passieren, das WIR wach werden und Umkehr wagen in diesen Zeiten ?

Die wirklich Grossen und Wissenden verlassen das Schiff, und tun es jetzt. So hieß es schon vor Zeiten..ob nun im Königshaus, bei der Lufthansa, bei Grossbanken oder vielen weltweit agierenden Firmen ( Information ist eben doch Gold wert ) und Inselglückseeligkeiten wirds mit voller Geldbörse noch für die folgenden 50-zig Jahre geben.

50-zig Jahre, so lange wird es dauern, lt. Wirtschaftsweisen vom April 2020, bis all die nun imens gemachten ``Schulden`` wieder einigermassen ausgeglichen sind. So Gott will und keine andere Not, zum Beispiel die Erderwärmung oder ein Asteroid, oder oder.. diese Rechnung noch durcheinander bringen wäre das dann überstanden. Also keine Mittel mehr für die eigentlichen humanitären, ökologischen Misständen dieser kaputten Erde.

Auf Wiedersehen ERDE.. nein danke..wofür auch..was WIR in ein paar hundert Jahren kaputt gemacht haben.. wehrt sich nun..es ist eben genug mit UNS Zerstörern..oder ?!

Ostern bringt den Christen eine Handvoll Hoffnung, das mit dem Lebensende hier auf Erden nicht Alles beendet sei..und es ``noch`` eine andere Wirklichkeit und eine andere Wahrheit gibt..vielleicht..für Jeden von UNS ?!

Da fällt es mir schwer so einfach mal frohe Ostern 2020 zu wünschen.

Kommen Sie gut durch Ihre Zeiten, es kann auch Ihre letzte Zeit sein, die Ihnen geschenkt ist.

A.Hoffmann