Begleitung-Beratung-Andacht

Das grosse Wasser

Das Wasser vom15 Juli 2021 hat UNS allen in dieser ungeahnten Menge, schweren Schaden zugefügt. Es hat uns Hunderte von geliebten Menschen, Tieren und Sachen genommen, für immer.

Die Schäden, die bleibenden und die reparabelen, sind noch so gross, das wir sie kaum beschreiben können. Auch die Schäden in UNS, sie hinterlassen Narben, ungeschlafene Nächte und verzweifelte Zukunftsaussichten.

Trotz der schnellen und aufopfernden Hilfen unzähliger Menschen, Profis und Laien, sieht es in den Ortsteilen Zweifall und Vicht nicht mehr, vielleicht nie mehr, so aus, wie zuvor. Die weithin sichbaren Schäden sind sogar vom ``Himmel`` aus zu erkennen. Das Land verwüstet, Häuser und Strassen weggespült. Versorgungsleitungen zerbrochen und persönliche Habseeligkeiten vernichtet.

 

Ìch habe nichts mehr, ausser meinen Leben und das was ich am Laibe trage, sagt stotternd ein älterer Herr im der Notunterkunft. Es macht sprachlos so den Naturgewalten ausgeliefert zu sein. Mehr oder weniger schutzlos überraschte uns in der Nacht zum 15.07.21 das Wasser.

Und nun ? ich blicke in den Himmel, wolkenverhangen und mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl durchleuchtet. Wird es das sein, was UNS weitermachen läst ? Die kleinen Lichtblicke, die kurzen Momente und vielleicht die Einsicht, WIR sind nicht alleine.

Es gibt Sie, die kleinen und grossen Helden und die Mitmenschen die uns zur Seite stehen, ohne nach der Ursache oder gar der Schuld zu fragen. die anpacken, helfen uns beistehen.

Danke